bannernahr2

Aktuelles

Jahresprogramm

Newsticker

Kontakt

Gästebuch

Mitgliedsbetriebe

Regionaler Rat

Fotoservice

Chaine-Shop

Archiv

Impressum

Links

Bailliage Bavière Orientale

roterhahn2
glemm21
ForstersBanner225px31A1B

In bester Laune machten die Orientalen die Pisten rund um Hinterglemm und Saalbach unsicher (Fotos Dr. Wolf-Dietrich Nahr)

Ski-Wochenende in Hinterglemm

Hard Rock und eine nächtliche Abfahrt

Die Orientalen definierten die „Chaîne“ auf alpinem Terrain neu: Wie auf der Perlen-Kette aufgereiht zogen die Teilnehmer des Skiwochenendes im Januar auf den perfekt präparierten Pisten in Hinterglemm ihre Bahnen, gecoacht, motiviert und geführt von Professionell du vin Barbara Wilfurth, und zwar offiziell in einer einzigen Gruppe, die bei den rasanten Exkursionen über die roten und blauen Trassen bei herrlichem Winterwetter doch so manchen Schwund hatte.

Die reizende Gattin des Bailli Karl-Günther Wilfurth hatte exzellent geplant und generalstabsmäßig reserviert, wo man eigentlich gar nicht reservieren kann: im Restaurant eines der schönsten Design- und Wellnesshotels in den Alpen, in Josef Krölls „Wiesergut“ mitten in Hinterglemm, wo das Team die Orientalen und Laudator Dr. Gerd Ascher mit einem originellen und hochklassigen Menü beeindruckte.

Der folgende Ski-Samstag führte die bayerische Chaîne-Gesellschaft per Skischaukel Richtung Leogang in Mama Thresls „Hendl-Fischerei“. Dort genossen die Ostbayern die legendären Backhähnchen und gebratene Ripperl zum Champagner aus der Magnum. Allerdings saß den Alpinsportlern die Zeit etwas im Nacken: Drüben auf der „Wieseralm“ über Hinterglemm hatte „Seppi“ Kröll für die Gruppe schon weiß eindecken lassen. Zu folkloristisch-jazziger Livemusik kredenzte die Mannschaft der Gourmet-Skihütte ein deftiges fünfgängiges Menü.

BOBannerBischofshof
BOBannerGoliath
Bannerwutz2

Die Nicht-Skiläufer traten abends die Heimreise mit der Seilbahn an – und konnten nicht mehr miterleben, wie der Rest der Gruppe ausgelassen zu Hard Rock und Rock ’n’ Roll getanzt hat. Etwas abenteuerlich dann die nächtliche Abfahrt ins Tal über die Rodelbahn – zeitweise ohne Beleuchtung und verfolgt von volltrunkenen Schlittenfahrern. Mancher wird sich vorgenommen haben, 2018 bei der Neuauflage am letzten Januar-Wochenende für die Nachtfahrt eine starke Stirnlampe mitzunehmen.

Diese Erleuchtung war dann am folgenden Tag beim Kehraus auf der Sonnenterrasse des Rosswaldalm nicht mehr nötig. Ein Teil der begeisterten Teilnehmer haben ihre Hotelzimmer fürs nächste Jahr schon gebucht.

Text und Fotos: Dr. Wolf-Dietrich Nahr

glemm2
glemm3
glemm4
glemm5
glemm6
glemm7
glemm8
glemm9
glemm10
glemm11
glemm12
glemm1
glemm13
glemm14
glemm15

Mehr Bilder aus Hinterglemm